Luxen Berlage GbR


Bau- und Möbeltischlerei
 

Weißbuche

Art: Laubholz

Botanischer Name: Carpinus Betulus

Botanische Familie: Betulaceae

Vorkommen: In der nördlichen gemäßigten Zone Europas - zwischen Schweden und Kleinasien - wachsen etwa 20 Spezies, wobei die kommerziell genutzten aus Frankreich, der Türkei und dem Iran stammen.

Erscheinungsbild: Fast weiss, mit einem Stich ins graue. Eine stumpfe weiße Färbung mit grauen Streifen, die durch die breit strahlenförmige Struktur auf radial geschnittenen Flächen entstehen. Der Faserwuchs ist für gewöhnlich unregelmäßig oder wechseldrehwüchsig, die Textur jedoch ist fein und gleichmäßig. Die feinen Poren sind kaum sichtbar und die Jahresringe sind nicht erkennbar. Die Markstrahlen sind im Radialschnitt als breite, matte Bänder sichtbar.

Baumstamm: Höhe bis 25 m, Durchmesser bis 0,9 m.

Eigenschaften: Darrdichte liegt im Durchschnitt bei 760 kg/m3. Trocknet recht schnell und gut mit geringer Schwindung, arbeitet aber stark. Verfügt über hohe Biege- und Druckfestigkeit, mittlere Tragfestigkeit und Schlagfestigkeit. Gute Scher- und Spaltfestigkeit bei guten Dampfbiegeeigenschaften.

Verarbeitung: Das sehr harte Holz ist dicht, elastisch, und zäh. Schwer zu bearbeiten bei moderater Abstumpfung des Werkzeugs. Läßt sich gut kleben. Die dekorative Oberfläche läßt sich exzellent mit Beize und Politur veredeln.

Holzschutz: Das Splintholz ist anfällig für Befall durch den gewöhnlichen Nagekäfer. Das Kernholz ist nicht alterungsbeständig aber permeabeI für Holzschutzbehandlung.

Verwendung: Drechseln, Griffe, Maschinenteile, Schirmstöcke, Furniere, Werkzeuge, Klaviermechaniken, Musikinstrumente, Bodenbeläge. Weißbuche hat als Brennholz den höchsten Heizwert aller heimischen Hölzer.


Raumgewicht: 0,75 - 0,95

Zugfestigkeit: 120 - 140 N/mm2

Druckfestigkeit: 55 - 82 N/mm2

Biegefestigkeit: 115 - 160 N/mm2

Härte nach Brinell 12% Feuchtigkeit: H BII = 71 - 81 N/mm2; H BI = 30 - 35 N/mm2

Deutsch: Hainbuche

Englisch: Hornbeam

Französisch: Charme, Charmille

Niederländisch: Haagbeuken, Steenbeuken, Witbeuken


zurück