Luxen Berlage GbR


Bau- und Möbeltischlerei
 

Buche

Art: Laubholz

DIN-Bezeichnung: BU

Botanischer Name: Fagus sylvatica

Botanische Familie: Fagaceae

Vorkommen: Südeuropa, Mitteleuropa und Nordeuropa sowie in den nördlichen gemäßigten Regionen Amerikas und Kanadas, ferner in Westasien, Japan und Nordafrika, Kaukasus und im nördlichen Iran.

Baumstamm: Höhe bis 40 m, Durchmesser bis 1,4 m.

Erscheinungsbild: Rötlichweiss bis hellrötlich. Oftmals fehlerhaften Braunkern. Cremefarbener bis rosébrauner Farbton, der beim Dampfbiegen in ein tiefrötliches Bronzebraun übergeht. Für gewöhnlich geradfaserig mit breiten Strahlen und eines feinen, gleichmäßigen Textur.

Eigenschaften: Die japanische Buche hat mit 630 kg/m3 die niedrigste Darrdichte, während die Buche (Europäische) 680 kg/m3 und die Buche (Amerikanische) 730 kg/m3 erreichen. Holz trocknet schnell bei starker Schwindung und arbeitet. Mittlere Biegefestigkeit, Tragfähigkeit und Schlagfestigkeit, hohe Druckfestigkeit. Sehr gute Dampfbiegeeigenschaften.

Verarbeitung: Läßt sich gut von Hand und maschinell bearbeiten und zeigt guten Klebehalt. Nimmt Oberflächenbehandlungen sehr gut an.

Holzschutz: Anfällig für Befall durch den gewöhnlichen Nagekäfer. Das Splintholz wird durch Langhornböcke angegriffen. Die Buche gilt als permeabel für Holzschutzbehandlung.

Verwendung: Möbel, Innenausbau, Außenbau, Haushaltsgegenstände, Sportgeräte, Musikinstrumente, Spanholz/Spanplatten, Furniere

Raumgewicht: 0,65 - 0,80

Zugfestigkeit: 100 - 135 N/mm2

Druckfestigkeit: 52 - 64 N/mm2

Biegefestigkeit: 90 - 125 N/mm2

Härte nach Brinell 12% Feuchtigkeit: H BII = 71, H BI = 28 - 41 N/mm2

Deutsch: Buchenholz

Englisch: Beechwood

Französisch: Hêtre

Niederländisch: Beuken

Andere regionale Bezeichnungen: Amerikanische Buche, Beech, Beucken, europäische Buche, Rotbuche, Rotbuche gedämpft


zurück