Luxen Berlage GbR


Bau- und Möbeltischlerei
 

Riegelahorn

DIN-Bezeichnung: AH

Botanischer Name: Acer spp, Acer pseudoplatanus

Botanische Familie: Aceraceae

Herkunft: Mitteleuropa, Südeuropa bis Kleinasien

Besonderheit: Riegelahorn sind Messerfurniere, auf denen die Markstrahlen als Längsbänder erscheinen.

Beschreibung: Stämme bis 18 m Astfrei und bis zu 1m dick. Splint und Kernholz nicht deutlich unterschieden, fast weiß, später leicht vergilbend. Dickere Stämme sind gelegentlich durch schwarzbraune Streifen im Inneren verfärbt. Poren fein und zerstreut. Sehr homogen. Häufig geriegelt. Dekorativ.

Eigenschaften: Trockendichte: ca. 0,56 g/cm3. Hart aber leicht und sauber zu bearbeiten, gut zu profilieren, drechseln, schnitzen, beizen und polieren. Vergilbt langfristig bei Lichteinwirkung.

Haltbarkeit: Nicht witterungsfest. Anfällig für Pilz- und Insektenbefall. Blaustreifig bei falscher Trocknung.

Verwendung: Furniere, Möbel

Andere regionale Bezeichnungen: Ahorn Maser, Bergahorn, Feldahorn, Fiddle Back, Hard Maple, Red Maple, Spitzahorn, Sugar Maple

Siehe auch: Vogelaugenahorn


zurück